Geschichtliche Ereignisse

Alle historischen Daten im Überblick

erste Nennung des Ortes “Ünzkowen” im Habsburger Urbar
wird das Kloster Inzigkofen gegründet
Bau der ersten Klosterkirche (ohne Turm)
wird der Kirchturm gebaut
Neubau des Klosters und der Kirche nach dem Dreißigjähriger Krieg
erlaubt die Pröpstin des Klosters, dass der Schulmeister Truchsässischen Haus des Klosters wohnen und Schule halten darf
Bau der jetzigen Kirche
wird für die Inzigkofer Kinder eine Winterschule eingerichtet, wofür das Kloster den Schullehrer unterhält
Aufhebung des Klosters Inzigkofen
Das Amtshaus des Klosters wird Wohnsitz der Fürstin Amalie Zephyrine und ihrer Familie
Aufhebung der Leibeigenschaft in Inzigkofen
Bau des ersten Schulhauses (heutiges Vereinshaus)
stirbt die letzte Nonne des Klosters Inzigkofen
wird Inzigkofen an die öffentliche Telegrafenleitung angeschlossen
wird hier erstmals eine Erdöllampe als Lichtquelle verwendet
wird die erste Dreschmaschine aufgestellt, die mit einem Göpel angetrieben wird
Inbetriebnahme der Eisenbahnlinie Inzigkofen-Tuttlingen
Bau der Betonbrücke über die Donau am Bahnhof Sigmaringen
werden die beiden fürstlichen Domänen Pault und Nickhof nach Inzigkofen eingemeindet
wird am Ortsausgang Richtung Laiz für Inzigkofen ein eigener Friedhof angelegt
werden hier die ersten Telefonapparate aufgestellt
wird Inzigkofen an das Stromnetz angeschlossen
Bau der ersten Wasserleitung mit Fassung der Stelzenbachquelle
Bau des neuen Schulhauses
wird in den letzten Kriegstagen die Donaubrücke gesprengt
wird im ehemaligen Klostergebäude das Volkshochschulheim eingerichtet
wird die Donaubrücke beim Bahnhof wieder aufgebaut
Bau des Kindergartens
Bau der neuen Wasserversorgungsanlage mit Tiefbrunnen beim Paulter Weiher
Bau der Mehrzweckhalle
Eingemeindung von Engelswies und Vilsingen
wird am Schlossbühl ein Regenüberlaufbecken gebaut, in dem das Abwasser von Inzigkofen gesammelt und nach Sigmaringen in die Sammelkläranlage geleitet wird
wird die Ortsdurchfahrt der Bundesstraße B313, die vorher über die heutige Römerstraße verlief, auf eine neu erbaute Straße verlegt, die südlich an Inzigkofen vorbeiführt und in Höhe des Aussiedlerhofes Westhauser in die bisherige B 313 einmündet
wird als Folge des Umgehungsstraßenbaus eine Flurbereinigung durchgeführt
zwei Behelfswohnheime für Spätaussiedler werden erstellt
Bau einer Aussegnungshalle, Friedhofserweiterung
Ortskernsanierung
Sanierung und Erweiterung Kindergarten, neues Probelokal für Musikkapelle
Golfplatz im Kreis Sigmaringen mit Clubhaus wird eingerichtet
Neubau Rathaus
Altes Rathaus wird Haus der Vereine
Sanierung der Mehrzweckhalle zur “Römerhalle”
Anbau der Kindergrippe