Fähre - Pioniersteg - Spinnennetz: Der lange Weg zur Hängebrücke

Fr, 22. Februar 2019
Bei geeigneter Witterung um 15 Uhr Besichtigung der Hängebrücken-Baustelle im Fürstlichen Park - Treffpunkt am Parkeingang/Parkstüble

Die an Planung und Bau der Hängebrücke im Fürstlichen Park Inzigkofen beteiligten Firmen stellen sich vor und berichten von der Entstehung des Vorhabens.
^
Beschreibung
Baustellenbesichtigung bei der Hängebrücke
Vortrag „Der lange Weg zur Hängebrücke“
 
Demnächst beginnen die Montage- und Verspannarbeiten zum Bau der Hängebrücke über die Donau im Fürstlichen Park Inzigkofen. Unter dem Titel „Fähre – Pioniersteg – Spinnennetz: Der lange Weg zur Hängebrücke“ findet am Freitag, 22. Februar 2019, 19.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Inzigkofen als Gemeinschaftsveranstaltung von Bildungswerk und Gemeinde ein Vortrag mit Lichtbildern statt. Die an Planung und Bau der Hängebrücke im Fürstlichen Park Inzigkofen beteiligten Firmen stellen sich vor und berichten von der Entstehung und den technischen Herausforderungen des Vorhabens. Die Referenten sind David Baselgia von der Firma Crestageo Chur, Dr. Frank Breinlinger vom Ingenieurbüro Breinlinger Tuttlingen und Tim Kaysers von der Planstatt Senner aus Überlingen. Die ausführende Firma Crestageo aus Chur/Schweiz wird darüber hinaus unter dem Motto „Crestageo: Wir hängen am Seil“ mit Bildern aus ihrer Arbeit zum Bau von Hängebrücken im hochalpinen Raum berichten. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.
 
Dem Vortrag geht bei geeigneter Witterung um 15 Uhr eine Besichtigung der Hängebrücken-Baustelle im Fürstlichen Park Inzigkofen voraus. Treffpunkt ist um 15 Uhr beim Parkeingang am Parkstüble.
 
^
Veranstaltungsort
Bürgersaal im Rathaus Inzigkofen
^
Kosten
Eintritt frei, Spenden erbeten
^
Veranstalter
Bildungswerk und Gemeinde Inzigkofen
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken